VCCPM

Vision


Optimierung des Energieverbrauchs von Brunnenpumpen in Wasserwerken durch dynamische Berechnung der Anlagenkennlinie und Berechnung des energetisch optimalen Betriebspunktes. Gleichzeitig sollten die berechneten Kurven graphisch dargestellt werden, um einen optischen Eindruck der Anlagenzusammenhänge zu erhalten.

Idee

  1. Das System muss eine automatische Regelung für den optimale Betriebspunkt ermöglichen. Dies soll anhand von Kurven- und verschiedenen Schnittpunktberechnungen durchgeführt werden.

  2. Für die Berechnungen müssen die Kennlinien des Herstellers über die Eingabe einiger Kennlinienstützpunkte rekonstruiert werden

  3. Die Kurven müssen so dargestellt werden, dass eine manuelle Nachführung des Betriebspunktes möglich ist, um kostengünstig Einsparmöglichkeiten zu gewährleisten. Dies ist insbesondere dann von Vorteil wenn eine automatische Regelung nicht realisierbar ist.

  4. Für die Messdatenerfassung und die Darstellung soll ein industrielles Visualisierungssystem eingesetzt werden. Dies ermöglicht die Anbindung an viele Steuerungssysteme ohne eigene Kommunikationstreiber zu erstellen.

  • Grundlage der Idee
    Pumpenkennlinien bei verschiedenen Frequenzen

    Eine Anlagenkennlinie
  • Grundlage der Idee
    Pumpenwirkungsgradkennlinien bei verschiedenen Drehzahlen

    Motorwirkungsgradkennlinie

    Wirkungsgradkennlinie Frequenzumrichter
  • Grundlage der Idee
    Pumpenwirkungsgradkennlinien bei maximaler und aktueller Frequenz

    Motorwirkungsgradkennlinie max

    Anlagenkennlinie

    Kennlinie spezifischer Energiebedarf

    Schnittpunkte